.

.

 

Home  |  Verein  |  Angebote  |  Termine  |  Kontakt & Impressum  Aktuelles  Stellenangebot

 
 
 
Führen von rechtlichen Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz
 


Was ist eine rechtliche Betreuung nach § 1896 ff BGB?

Für erwachsene Menschen, die aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht alleine regeln können, wird nach § 1896 BGB durch das Betreuungsgericht eine rechtliche Betreuung eingerichtet. Die Betreuung darf nur für Aufgabenbereiche bestellt werden, in denen sie erforderlich ist. Diese werden vom Betreuungsgericht festgelegt.

Aufgaben einer Betreuerin oder eines Betreuers können sein
• Vermögenssorge, Verwaltung von Einkommen und Vermögen
• Gesundheitsfürsorge, Entscheidungen bei medizinischen Maßnahmen
• Regelung von Wohnungsangelegenheiten
• Organisation von ambulanten Diensten und anderen Hilfen
• Veranlassen einer Heimunterbringung
• Abschließen von Verträgen
• Führen von Schriftverkehr und Behördenkontakte
• Entgegennehmen und Öffnen der Post
• Kontakt zu wichtigen Personen und Einrichtungen

In den in der Bestellung durch das Betreuungsgericht genannten Bereichen kann eine Betreuerin und ein Betreuer die betroffene Person gesetzlich vertreten.

Zu den Aufgaben einer Betreuerin oder eines Betreuers gehören nicht rein praktische Hilfen, z.B. Einkaufen, Kochen, Putzen und Pflege. Diese Hilfen sind vielmehr zu organisieren.

Eine rechtliche Betreuung kann sowohl ehrenamtlich als auch hauptamtlich/beruflich geführt werden.

Ziel des Betreuungsgesetzes
• Stärkung der Rechte der Betroffenen
• Förderung der Selbstbestimmung und Individualität
• Beschränkung der Eingriffe in die Rechte der Betroffenen auf das notwendige Maß

Der SkF arbeitet an der Verwirklichung dieser Ziele aus christlicher Verantwortung. Akzeptanz, Wertschätzung und Unterstützung von Hilfsbedürftigen sind uns in der Betreuungsarbeit wichtige Anliegen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SkF sind selbst als hauptamtliche/berufliche BetreuerInnen tätig und bringen ihre Erfahrungen in die weiteren Aufgaben des Betreuungsvereins ein.

 
  zurück